News, Thriller

Aloysius Pendergast – Ein sehr spezieller Agent

von Saba ΜBοundza am 9. November 2012

Kultiviert wie James Bond, unorthodox wie Sherlock, gewieft wie Columbo….  Special Agent Aloysius Pendergast ist der Star-Protagonist der Bestseller-Autoren Douglas Preston und Lincoln Child. Beide schreiben seit den Neunzigern erfolgreich an seiner Geschichte – und das obwohl  eine Distanz von gut 500 Meilen zwischen ihnen liegt.

Aloysius Xingú Leng Pendergast
Kein Wunder, dass er so viele Leser und Hörer begeistert. Der Special Agent ist ein Faszinosum. Ein wahrer Gentleman und Bonvivant, mit einer Vorliebe für gutes Essen, hervorragenden Wein und Anzüge aus schwarzer Merino-Wolle. Den schweren Südstaaten-Akzent verdankt er seiner Heimat New Orleans, Louisiana. Neben guten Manieren verfügt er über eine tadellose Bildung: Pendergast hat nicht nur seinen Abschluss in Anthropologie an der Harvard Universität mit summa cum laude bestanden. Er promovierte außerdem in Oxford, wo er einen Doktortitel in Philosophie erhielt. Doch der vornehme Herr, von dem manche sagen, er sehe aus wie ein Bestatter, ist nicht bloß Akademiker. Aloysius Pendergast war Teil der US Special Forces, mittlerweile ist er Special Agent beim FBI. Sein Erfolg auch bei den mysteriösesten und brutalsten Verbrechen ist sicher seinem enormen Maß an Wissen und Weltgewandheit zu schulden. Der Agent spricht unter anderem Französisch, Italienisch, Latein, Griechisch und Kantonesisch und hat ein Jahr in einem tibetischen Kloster verbracht, wo er die Kunst der Meditation gelernt hat.

Relic von Preston ChildEr ist ein Meister der Verkleidung, was für seine äußerst unkonventionelle Art zu ermitteln essenziell ist. Auch versteht er sich auf die perfide Kunst der psychologischen Manipulation und weiß drei Schritte im Voraus zu denken. Seine Arbeitsweise wird bestenfalls als exzentrisch wahrgenommen, doch manche fühlen sich von seinen Alleingängen auf die Füße getreten. Trotz seiner Freude an Kunst und Kultur, ist Aloysius Pendergast keine übermäßig kontaktfreudige Person. Was ihm keiner verübeln kann, denn wer so ein gefährliches Leben führt wie er, muss sich vorsehen.

Diogenes Dagrepont Bernoulli Pendergast
Vor allem wenn man einen hochgradig psychopathischen Bruder hat, der vor keinem Mord zurückschreckt und einem alles andere als wohlgesonnen ist. Seit der Kindheit empfindet Pendergasts jüngerer Bruder Diogenes einen tiefen Hass auf Aloysius. Im Laufe der Geschichte, genauer gesagt in der Diogenes-Trilogie, will dieser sich an dem Agenten für einen Vorfall aus alter Zeit rächen – was vor allem für dessen Umfeld gefährlich wird.

Lieutenant Vincent D’Agosta
Trotz seiner distanzierten Persönlichkeit hat Pendergast auch Verbündete. Lieutenant D’Agosta unterscheidet sich auf den ersten Blick ganz gewaltig von dem Special Agent. Er trägt meistens schlecht sitzende Anzüge, zieht ein Budweiser dem feinsten Wein vor und benimmt sich gerne mal etwas ungehobelt. Er ist stets mit Herz bei der Sache und riskiert schon mal seine Dienstmarke, um einen Fall aufzuklären.

Proctor
Ein weiterer treuer Gefährte von Special Agent Pendergast ist dessen Chauffeur und Butler. Der Angestellte ist nicht weniger mysteriös als sein Boss. Im Verlauf der Geschichte lassen zum Beispiel seine Schießkünste darauf schließen, dass er in seinem Leben auch schon ganz andere Jobs erledigt hat.

Revenge von Preston ChildConstance Greene
Von all den Charakteren rund um Aloysius Pendergast ist Constance Greene wohl der erstaunlichste. Das jüngste von drei Geschwistern ist bereits um 1870 geboren und war ursprünglich das Mündel von Pendergasts Urgroßonkel. Sie überlebt durch ein lebensverlängerndes Serum bis ins 21. Jahrhundert hinein und wird von Aloysius unter die Fittiche genommen, nachdem dessen Urgroßonkel stirbt.

Helen Esterhazy Pendergast
Die Ärztin mit ungarischen Wurzeln war Aloysius‘ Ehefrau, die bei einem Jagdunfall in Afrika ums Leben gekommen sein soll. Jahre später findet der Special Agent heraus, dass seine Frau ermordet wurde und begibt sich auf einen Rachefeldzug. Die Geschehnisse sind Teil der Helen-Trilogie.

Hie gibt es übrigens einen amüsanten kleinen Steckbrief zu Pendergast. Nachfolgend findet ihr eine Aufreihung der bisher erschienen Titel. Zum Hauptprotagonisten wird Pendergast erst ab dem dritten Teil. Davor ist die Gewichtung der Charaktere noch recht ausgeglichen.

Teil Titel Handlung
1 Relic – Museum der Angst Ein grausame Kreatur treibt ihr Unwesen im New Yorker Museum for Natural History. Ihre Lieblingsspeise: menschliches Hirn.
2 Attic – Gefahr aus der Tiefe In der Stadt tauchen mehrere Leichen auf. Was ist ihnen zugestoßen? Und wo sind ihre Köpfe? Die Spur führt in die Kanalisation – und in die tiefsten menschlichen Abgründe.
3 Formula – Tunnel des Grauens Auch hier geht es um eine New Yorker Mordserie, deren 30 Opfern allesamt das gleiche Körperteil fehlt: Ihre Wirbelsäule. Diese wurden, wie sich herausstellt, für etwas ganz Besonderes verwendet.
4 Ritual – Höhle des Schreckens Special Agent Pendergast ist auf dem Land unterwegs. Und wieder sind die eigentümlich zugerichteten Toten nicht weit. Doch was hat ein seltsamer Indianer-Fluch mit ihnen zu tun?
5 Burn Case – Geruch des Teufels (Diogenes-Trilogie) Ein Kunstkritiker wird tot aufgefunden – verbrannt. Am Tatort ist ein Hufeisen in den Boden gebrannt. Welcher Teufel hatte hier seine Finger im Spiel?
6 Dark Secret – Mörderische Jagd (Diogenes-Trilogie) Eine neue Episode im Spiel Pendergast gegen Pendergast. Einer von beiden gilt offiziell als tot, der andere….. auch.
7 Maniac – Fluch der Vergangenheit (Diogenes-Trilogie) Der Showdown zwischen den beiden verfeindeten Brüdern. Dafür muss Pendergast zunächst mal aus dem Gefängnis ausbrechen.
8 Darkness – Wettlauf mit der Zeit Aloysius Pendergast und seinem treuen Kumpan D’Agosta ist keine Pause vergönnt. Stattdessen muss mal eben die Menschheit vor der Ausrottung bewahrt werden.
9 Cult – Spiel der Toten Der Schauplatz ist wieder New York. Mal wieder sorgen Tote für Aufsehen, nur dieses Mal scheinen sie selbst zu morden. Muss Pendergast es mit Zombies aufnehmen?
10 Fever – Schatten der Vergangenheit (Helen-Trilogie) Bei der Rückkehr auf den alten Familiensitz wird der Special Agent mit seiner Vergangenheit konfrontiert. Und auch mit Hinweisen über den vermeintlichen Tod seiner Frau Helen.
11 Revenge – (Helen-Trilogie) Immernoch setzt Pendergast alles daran, die volle Wahrheit über Helen herauszufinden. Nur warum durchkreuzt sein Schwager diese Pläne? Und was hat es mit der Bruderschaft auf sich, die ihm ebenfalls das Handwerk legen will?

Das dritte Buch der Helen-Trilogie “Two Graves” wird in den USA im Dezember fortgesetzt. Wer jedoch schon an akutem Lincoln/Child-Mangel leidet, kann sich ja mal an einer anderen Serie der beiden Autoren versuchen. Gideon Crew ist der neue Held der zwei und ebenfalls ein äußerst interessanter Charakter: Ein Atomtechniker mit lebensgefählrichen Aneurysma im Gehirn, der seine Freizeit gerne Kunstdiebstählen widmet. Im Englischen gibt es bereits den zweiten Teil zu hören. Bei Audible erscheint der 2. Teil Countdown voraussichtlich am 21.11. auf deutsch.

Welcher Teil gefällt euch am besten? Habt ihr einen Lieblings-Bösewicht in der Reihe? Teilt uns eure Meinung im Kommentarbereich mit!

{ 6 comments… read them below or add one }

Markus Dierolf November 9, 2012 um 19:31

Ganz klar RELIC gefolgt von ATTIC, vor allem das Erstlingswerk mit Aloisius ist ein genialer Auftakt. Wahnsinns dichte Atmosphäre gepackt mit wissenschaftlichen Erkenntnisen und einem Hauch von Abenteuer. Auch ein mehr schlechter als rechter Film von Relic kann das erste Buch nicht ruinieren, und auch die Lesung von Thomas Piper ist klasse und gefällt mir persönlich sogar etwas besser wie Detlef Bierstedt, der aber ebenfalls einen tollen Job macht.

Antworten

Vikki Line November 9, 2012 um 20:55

Danke, Saba, für diesen klasse Überblick! Das Wochenende wird definitiv Hörbuchlastig.

Gruß,

Vikki

Antworten

Claudia November 10, 2012 um 12:21

Dieser Beitrag hier ist äußerst komfortabel, da kann ich meinen gazen Zettelkram endlich entsorgen, vor allem hat man gleich den passenden Link.
Danke für diese Fleißarbeit!

Herzliche Grüße
Claudia

Antworten

KitShellin November 19, 2012 um 13:47

Ich freu mich schon sehr auf den dritten Teil der Helen Trilogie! Habe schon alle bisher erschienenen Fälle des Aloysius Pendergast gehört und will mehr. :)

Antworten

Kerstin Mai 21, 2013 um 11:55

Hallo liebe Pendergast – Fans,

kann mir hier mal jemand helfen?
Sehnsüchtig warte ich nun schon seit geraumer Zeit auf den 3. Band der Helen Trilogie. Nach umfangreicher Recherche fand ich jetzt endlich den Hinweis, dass “Two Graves”, der 3. Teil, bald erscheinen müsste, leider nur in der englischen Version derzeit auf Amazon. Der 2. Teil, Revenge, endet doch damit, dass Pendergast seine Frau Helen wiederfindet, die sogleich entführt wird.

Nun lese ich von dem neuen Buch “Fear – Grab des Schreckens” die Kurzbeschreibung: “Nach dem Tod seiner geliebten Frau Helen hat Aloysius Pendergasts Leben jeglichen Sinn verloren…….”

passt für mich irgendwie nicht zusammen, denn lt. dem 2. Teil der Trilogie lebt Helen… und der 3. Teil ist noch nicht in der deutschen Sprache erschienen.

Hat jemand von Euch mehr Info’s oder kann mich da mal aufklären?..
Besten Dank und herzliche Grüße
Kerstin

Antworten

Florian Juni 2, 2013 um 06:52

Mein Lieblingstitel ist Ritual. An zweiter Stelle kommt die Helen Trilogie

Antworten

Hinterlasse einen Kommentar