News

Hörbücher im Urlaub: Tipps und Tricks (2)

von Frank Feil am 25. Juli 2013

Codesperre

Vergangene Woche haben wir euch im ersten Teil von “Hörbücher im Urlaub: Tipps und Tricks” bereits einige Empfehlungen zu den Themen WLAN und mobiles Internet sowie zur optimalen Nutzung des lokalen Speicherplatzes eures Smartphones gegeben. Heute nun dreht sich alles um eine möglichst lange Akkulaufzeit und den optimalen Schutz eures Lieblings-Gadgets.

Mobile Akkupacks für grenzenlosen Hörbuch-Genuss

Egal ob ihr mit einem Smartphone, Tablet oder MP3-Player eure Audible-Hörbücher konsumiert, Strom benötigen sie alle. Im Alltag sind Steckdosen allgegenwärtig und man muss im Regelfall nur die Auto- oder Busfahrt nach Hause beziehungsweise ins Büro überbrücken. Im Urlaub ist das anders.

Das fängt schon damit an, dass nicht in jedem Land die Steckdosen mit den deutschen Netzsteckern kompatibel sind. Eine Übersicht darüber, welcher Netzstecker wo zum Standard zählt, findet sich hier. Einen Weltreisestecker, der so gut wie alle gängigen Standards unterstützt, bekommt man bei Amazon schon für unter 10 €.

Wenn man sich außerhalb des Hotelzimmers aufhält – also wohl die meiste Zeit des Urlaubs -, ist man auf die Akkulaufzeit des Smartphones angewiesen. Unter Beachtung einiger einfacher Regeln, sind selbst ältere Akkus noch zu so einigem im Stande:

  • Bildschirmhelligkeit soweit wie möglich reduzieren, da eine Helligkeit von über 70 Prozent den Akku auf Dauer extrem belastet
  • alle nicht benötigten Verbindungen komplett deaktivieren (WLAN, Bluetooth, NFC, mobile Daten)

Wer sich am Strand nicht nur seinem Hörbuch widmen, sondern parallel auf dem Smartphone oder Tablet auch im Internet surfen möchte und aus diesem Grund die genannten Tipps nicht befolgen kann, für den sind mobile Akkupacks die richtige Wahl.

akkupack

Akkupacks gibt es in allen Größen und Preisklassen, angefangen vom Solar-Akkupack für über 100 €, das ein iPhone oder iPad problemlos mehrere Male komplett aufladen kann, bis hin zum ultraportablen Mini-Akkupack für 30 €. Eine Anschaffung, die sich nicht nur für die Urlaubssaison lohnt.

Abonniert unseren RSS-Feed

 
Mit dem Smartphone auf Reisen

Abschließend möchten wir euch noch ein paar generelle Tipps für die Smartphone-Nutzung im Urlaub geben und mit dem wohl wichtigsten Hinweis beginnen: Aktiviert im Urlaub unbedingt die Code-Sperre eures Smartphones, so dass dieses im Falle eines Diebstahls oder falls ihr es verliert vor Zugriffen Dritter geschützt ist. Ohne diese Code-Sperre können Fremde auf eure persönlichen Daten zugreifen, telefonieren oder sich ins mobile Internet einwählen, wodurch immense Kosten entstehen können.

Gerade bei einem Strandurlaub ist darauf zu achten, dass technische Geräte nicht ungeschützt in der prallen Sonnen liegen gelassen werden. Wer sein nagelneues Smartphone mit an den Strand nimmt, sollte außerdem über die Anschaffung einer Schutzhülle nachdenken, da Sand und Wasser nicht die besten Freunde der Elektronik sind. Die entsprechenden Spätfolgen zeigen sich oft erst nach dem Urlaub.

Happy Holidays!

Wir hoffen, dass wir euch in unserer kurzen Reihe zu “Hörbücher im Urlaub” einige praktische Tipps an die Hand geben konnten und wünschen euch an dieser Stelle einen wunderschönen und erholsamen Urlaub!

Falls ihr unsere Tipps und Tricks-Liste noch ergänzen wollt, nutzt einfach die Kommentarfunktion!

Keinen Artikel verpassen? Dann abonniere jetzt den RSS Feed des Hörbücher-Blogs!

{ 1 comment… read it below or add one }

Thari August 4, 2013 um 13:20

Hallo liebes Audible-Team!

Eine Freundin hat mich gefragt, ob es eine Seite wie LovelyBooks oder GoodReads auch für Hörbücher gäbe. Oh, dachte ich, das wär auch was für mich. Und: Da muss sich doch was finden lassen.

Allerdings habe ich nichts dergleichen gefunden (abgesehen davon, dass sich bei Goodreads auch Hörbücher erfassen lassen). Habt ihr als Hörbuchexperten vielleicht einen Tipp für eine Social Media Plattform mit Fokus Hörbuch?

Viele Grüße & danke
Thari

Antworten

Hinterlasse einen Kommentar

{ 2 trackbacks }