News

Lieblings-Hörbücher des Audible-Teams in 2012

von Saba ΜBοundza am 3. Januar 2013

2012 war mal wieder ein Jahr voller Hörbuch-Highlights: Shades of Grey, Die Tribute von Panem, Die Jahrhundert-Saga, Er ist wieder da und noch viele mehr. Auch das Audible-Team hat fleißig gehört und für euch seine Hörbuch-Favoriten zusammen gestellt. Vielleicht findet ihr ja die ein oder andere Inspiration für das nächste Jahr.
 

Abonniert unseren RSS-Feed

 
Und auch wir möchten natürlich gerne wissen, was ihr 2012 am liebsten gehört habt?

Lieblings-Hörbücher des Audible-Teams in 2012Anne immer auf der Suche nach tollen Serien und Titeln, die wir selbst produzieren können und nach Sprechern, die Geschichten zum Leben erwecken können. Dass sie dafür ein Händchen hat, kommt nicht von ungefähr: Anne war früher Buchhändlerin.

Ihr Hör-Favorit 2012: Die Eleganz des Igels von Muriel Barbery

Renée, Concierge in einem noblen Pariser Wohnhaus, spielt die einfältige Mamsell. In Wahrheit ist sie gebildeter als die meisten Bewohner der Rue de Grenelle. Die zwölfjährige Paloma allerdings ist so intelligent, dass sie es lieber nicht verrät: Bei so ambitionierten Eltern fürchtet sie, sonst nie wieder Ruhe zu haben. Für alle Fälle plant sie, sich an ihrem 13. Geburtstag umzubringen. Wenn Mutter und Tochter Thalbach diesen beiden Pariserinnen Leben einhauchen, ist das einfach nur ein ganz großes Hör-Glück.

Lieblings-Hörbücher des Audible-Teams in 2012Saba weiß gar nicht wann sie das letzte mal offline war: Entweder sie bewegt sich auf unseren Social-Media-Kanälen oder auf  diversen Medienportalen, schließlich muss sie als Journalismus-Studentin immer auf dem Laufenden bleiben

Ihr Hör-Favorit 2012: Verflixtes Blau von Christopher Moore

Es geht um Kunst, Paris und Irrsinn. Drei wahnsinnig tolle Themen, mit denen ich mich gerne viel beschäftige. Lucien, ein malender Bäcker und sein bester Freund Henri Toulouse-Lautrec ermitteln nach dem schrägen Farbenmann und seiner mörderischen Handelsware, dem „sacre bleu“. Henri und der Bösewicht sind großartig vorgelesen. Chapeau, Monsieur Jäger! Die Geschichte ist leichte Kost, die absurder nicht sein könnte, mit Auftritten von Pissarro, Monet, Gauguin und weiteren großen Künstlern.


Lieblings-Hörbücher des Audible-Teams in 2012
Wenn Sabrina euch im Customer Support gerade kein offenes Ohr leiht, studiert sie Tier-Heilpraktik. Und wenn nicht das, dann ist sie draußen in der Natur, auf dem Rücken ihres Pferdes anzutreffen.

Ihre Hör-Favoriten 2012: Die Känguru-Chroniken: Live und ungekürzt und Das Känguru-Manifest von Marc-Uwe Kling

Kategorie: Witzig!!
Wenn ich nach dem Titel des Jahres suche, dann gibt es da viele tolle Hörbücher und Hörspiele in meinem Kopf, die ich auch immer und überall als Empfehlung bei Freunden anzubringen versuche. Aber kein Titel kam 2012 so oft über meine Lippen wie Die Känguru-Chroniken – meine Empfehlungen kamen auch noch nie so gut an.

Ich selbst höre Hörbücher eigentlich nur einmal – aber diese hier habe ich dieses Jahr bestimmt vier Mal gehört und immer wieder herzlichst gelacht.

Der intelligente Humor und die treffender nicht klarmachbarere Realität über gesellschaftliche, soziale, politische und kirchliche Absurditäten der Welt, in der wir leben, sind wahnsinnig erfrischend. Durch die klare Rollenverteilung des immer zahlenden und manchmal wenig reflektierten Chronisten und des immer eins oben drauf setzenden Kängurus lässt mich eine gespaltene Persönlichkeit des Künstlers vermuten. Mir scheint, es gibt den Kleinkünstler Marc-Uwe Kling und es gibt da etwas in seinem Kopf, das gern anders wäre und vor allem radikaler im Umgang mit dieser Welt. In seinen Werken kann der Autor auch dieser zweiten Seite absolut Luft machen und ohne jedes Tabu die Wahrheit in die Welt brüllen.

Satire auf höchstem Niveau – spitz – ausgeklügelt – echt – und leider viel zu oft: viel zu wahr. U-Bahn fahren mit Berlinern macht plötzlich wieder richtig Spaß! Das hier ist eine meiner Lieblingspassagen.

Lieblings-Hörbücher des Audible-Teams in 2012 Torsten  ist bei Audible dafür zuständig, dass die Kunden Hörbücher finden, die sie nie gesucht hätten, aber trotzdem gerne hören würden.

Sein Hör-Favorit 2012: The First Law von Joe Abercrombie

Ein antiheroischer Barbarenkrieger und ein durch Folter verkrüppelter Folterer sind die interessantesten Figuren, die mir seit langem in diesem Genre über den Weg gelaufen sind. Helden, die in der Hölle waren und nichts mehr zu verlieren, aber auch nichts zu gewinnen haben. Nicht Ruhm, Erfolg und Ehre diktieren den Ton dieser Serie, sondern Gebrochenheit und zynischster Nihilismus. Gelesen vom wieder mal unglaublichen David Nathan wird daraus eine Fantasy-Perle, die noch viel mehr Fans verdient hat.

Silvia JonasSilvia überlegt sich, welche Hörbuch-Themen euch interessieren könnten und sorgt im Blog, bei Facebook, Twitter und Google+ dafür, dass ihr diese Hintergrund-Informationen erhaltet, bevor sie auf der Webseite erscheinen.

Ihr Hör-Favorit 2012: Der Anschlag von Stephen King

Ein 32-stündiges Hörbuch ist schon eine Ansage, aber bei diesem Hörbuch ist die Spannung so dicht und die Charaktere so eindrücklich geschildert, dass es mich richtig in die Parallelwelt von Jake Epping gezogen hat. Der Anschlag ist ein wahrlich untypischer KING – ohne Horror – dafür aber eine Gesllschaftsstudie der USA in den 60er Jahren – gekoppelt mit einer Zeitreise und einer darin stattfindenen Liebesgeschichte.

Der Lehrer Jake Epping erhält die Möglichkeit, in der Zeit zurückzureisen um das Attentat auf John F. Kennedy zu verhindern. Er kann beliebig oft zurückreisen und egal wieviel Zeit er dort verbringt, in der Jetztzeit vergehen nur 2 Minuten. Stephen King schafft es, mich für die Zeit um 1958 zu begeistern, einmal durch die extrem gute Recherche von Kleinigkeiten, wie die damaligen Preise für Benzin oder Lebensmittel und zum anderen durch die Emotionalität der Figuren. David Nathan ist meiner Ansicht nach die perfekte Sprecherbesetzung für diesen Roman. Bleibt nur noch die Frage, ob Jake Epping es geschafft hat, das Attentat zu verhindern oder nicht. Aber das müsst ihr selbst rausfinden! Ich werde das Hörbuch sicher nochmal hören!

Tim KehlTim spricht als Content Manager Verlage an, damit diese ihre Hörbücher auch auf unserer Plattform veröffentlichen. Neben Hörbüchern gilt seine Leidenschaft dem Film.

Sein Hör-Favorit 2012: This is Water / Das hier ist Wasser von David Foster Wallace

David Foster Wallace ist in Deutschland vor allem für sein Opus Magnum Unendlicher Spaß bekannt, dessen wuchtige 1500 Seiten erst über ein Jahrzehnt nach der englischen Ausgabe hierzulande erschienen sind und die ganze sechs Jahre zur Übersetzung brauchten.

Um diesen, leider viel zu früh verstorbenen, Autor zu entdecken, muss man sich aber nicht zwingend einen Monat lang mit Brot, Wasser und diesem Brocken einschließen. Es reichen auch schon 24 Minuten mit This is Water. 2005 hielt David Foster Wallace diese Rede vor Absolventen eines Colleges, in der er einen kurzen Bogen um Alles und Nichts spannt. Fast alles, was ihn als Autor so unvergleichlich und einzigartig machte, ist auch in diesem kurzen Essay enthalten: Der dunkle Humor, der vorsichtig in die düsteren Ecken unserer Existenz leuchtet ohne dabei ins Zynische abzusteigen; Das Mitgefühl für das trostlos Triviale; Der direkte Übergang vom kleinen Unbedeutenden ins große Allumfassende und wieder zurück; Das selbstbeleuchtende Bewusstsein von Kitsch und Verallgemeinerung und die Tragik von ewigen Wahrheiten.

David Foster Wallace wollte in seinem Vortrag davor warnen, allzu einfach die Welt und unsere Sicht darauf als gegeben und unverrückbar zu nehmen. Und er schafft es, die eigene Weltsicht in diesen 24 Minuten ordentlich durchzuschütteln und uns ein wenig hilflos, aber auch neugierig und offen zurückzulassen.

Man muss dankbar sein, dass dieses kleine Hörfragment sieben Jahre nach seiner „Uraufführung“ auch in Deutschland erschienen ist und obendrein auch noch eine Übersetzung erhalten hat, die von David Nathan ganz groß interpretiert wird.

So und jetzt seid ihr dran: Was war 2012 euer Lieblingshörbuch?
 
Keinen Artikel verpassen? Dann abonniere jetzt den RSS Feed des Hörbücher-Blogs!
 

Saba ΜBοundza

{ 44 comments… read them below or add one }

Manuela Januar 3, 2013 um 16:14

Hei,
ich habe einige Lieblings-Hörbücher. Besonders gefallen haben mir “Die Tribute von Panem” (ungekürzt natürlich), “Ausgefressen”, “Glennkill” (ungek.), und die Dackelblick-Reihe. Davon gibt es leider zu wenig. Momentan höre ich “Muh” von David Safier. Leider nicht von Euch aber total lustig. Die Fantasy-Sachen höre ich auch wahnsinnig gerne, davon ist die Auswahl auch groß. Stephen King gelesen von David Nathan immer wieder gerne. Aber auch Andreas Fröhlich (Arkadien-Reihe) und Sascha Rotermund (Schnitt) höre ich gerne. Es gibt jedoch einen Sprecher, den ich auch gut finde, aber hier garnicht finde. Thomas Fritsch. Ach es gibt so viele schöne Hörbücher….und Sprecher …
Aber wenn ich mir für 2013 was wünschen dürfte und da es von Fantasy und Thriller ja immer reichlich Auswahl gibt, wären mehr lustige Tierromane/ Hunderomane auf meiner Wunschliste und auch so ähnliche wie “Jurrassic Park” , z. B. Meg von Steve Alten, also Richtung Tier-Horror.
Viele Grüße

Antworten

Silvia Jonas Januar 4, 2013 um 12:27

Liebe Manuela,

wir sind dran am genre Tierromane und werden in 2013 bestimmt noch die ein oder andere Perle herausbringen. Für Februar ist erstmal Garou ungekürzt geplant. Auch die Hörbücher von David Safier werden ab Ende Januar nach und nach in unserem Programm zu finden sein!

Liebe Grüße
Silvia

Antworten

Manuela Januar 5, 2013 um 17:07

Liebe Silvia,

das freut mich ja echt. Auf Garou freue ich mich schon total. Ich kenne die gekürzte Ausgabe, aber die ist echt zerstückelt worden. Muh kann ich nur empfehlen. Ich konnte teils gar nicht mehr aufhören zu lachen. Nana Spier zuzuhören war eine Freude.

Liebe Grüße und macht weiter so.

Antworten

Fanni Januar 3, 2013 um 17:12
Heike Januar 3, 2013 um 17:30

Ganz klar die Jahrhundert-Saga von Follett! Ich fieber schin dem drittenb Teil entgegen. Ist schon ein Erscheinungsdatum bekannt?
LG

Antworten

Heike Januar 3, 2013 um 17:31

ich meinte natürlich “schon dem dritten”. Schon doof, wenn man zu dicke Finger hat ;-)

Antworten

Silvia Jonas Januar 3, 2013 um 18:45

Hallo Heike,

sowas erfährst du am besten immer über die Webseite des Autors. Er muss den dritten Teil ja erst noch schreiben ;-).

Liebe Grüße
Silvia

Antworten

Christian Januar 3, 2013 um 17:44

Arthur Golden: Die Geisha war absolut Top!
Aber auch, das die Vampire Academy Reihe fortgesetzt wurde und ich so endlich alles zu hören bekam. Vielen Dank dafür.
Aber auch: Jennifer Estep: Die Elemental Assassin Reihe und natürlich: Kerrelyn Sparks und Love at Stake.
Und damit das Ihr die Eve Dallas Reihe von Robb fortsetzt habt Ihr mir zumindest schon “ein” Geschenk gemacht.
Viele Grüße

Antworten

matthias Januar 3, 2013 um 18:50

Für mich waren die “Nathan-Kings”Höhepunkte – besonders “Der Anschlag” und “Der Fluch” – ich kann nur hoffen, dass noch ein paar kommen! Aber es gab auch einige echte Überraschungen – wie Frenchs “Schattenstill” mit Uve Teschner. Und – am Ende des Jahres zwei wirklich grandiose, ungeheuer spannende Crichton-SF-Thriller mit Oliver Rohrbeck, die mich umgehauen haben: Beute und Sphere – das war ja wie zu besten Preston/Child-zeiten!!!
Insgesamt ein gigantisch gutes Hörbuch Jahr.

Antworten

Tina Januar 3, 2013 um 19:23

Meine Lieblingshörbücher waren; ohe je es gab zu viele gute Hörbücher. Ich übertreibe jetzt ein wenig und zähle mehr auf:

Abgeschnitten von Sebastian Fitzek , Michael Tsokos
Der Ursprung des Bösen von Jean-Christophe Grangé
1Q84 von Haruki Murakami
Kein Sterbenswor von Harlan Coben
Schwarzer Schmetterling von Bernard Minier
und einige Stephen Kings.

Ein schönes Thrillerjahr für mich! Bitte weiter so! Und nachträglich noch ein Gutes Neues.

Antworten

Manu Januar 3, 2013 um 21:55

Servus,
also, ihr habt gut an mir verdient letztes Jahr!
Ich mochte besonders die gesamte Twilight-Saga und die Tribute von Panem, dazu alles von Stephen King, und vielen Dank noch einmal für The Stand, den hatte ich mir so sehr gewünscht, ich war hin und weg. Eine besondere Empfehlung möchte ich aussprechen für die Werke von Brent Weeks: Die Serie Night Angel hatte mich fest im Griff. Macht unbedingt so weiter!
Gruß von Manu

Antworten

Tatjana Januar 4, 2013 um 09:42

TOP 1.: S. Fitzek “Augensammler”, Augenjäger”, “Abgeschnitten” “Das Kind”, wie Ihr sieht 2012 war zum Teil ein Fitzek-Jahr :)
TOP 2.: Ken Follet “Winter der Welt”, nach 36 Std. Hörgenuss kam die Realität zurück
TOP 3: Dean Konntz “Trauma” ein geniales Buch mit einer genialen Stimme von d. Nathan

Vielen Dank für das 2012 und ich freue mich riesig auf 2013!
:)

Antworten

Pennywize_666 Januar 4, 2013 um 11:19

Als Stephen King Fan waren natürlich die King-Hörbuch für mich die Highlights – ganz vorn in 2012 “The Stand – Das letzte Gefecht” und “Der Anschlag”, die von David Nathan wieder super gelesen wurden. Die nicht-King-besetzten Monate habe ich unter anderem mit den drei Teilen des Panem-Zyklus von Suzanne Collins gefüllt, die Maria Koschny super in Szene setzt.
In 2013 hoffe ich nun, dass die beiden King Neuerscheinungen und einige der Neuauflagen zu hören sein werden.
Viele liebe Güße Penny

Antworten

Günter Januar 4, 2013 um 11:19

“Der Anschlag” von Stephen King gehört sicherlich zu den besten Büchern, die ich im letzten Jahr gehört habe.
Das mit Abstand lustigste war “Er ist wieder da” von Timur Vermes mit dem genialen Sprecher Christoph Maria Herbst.

Dass David Nathan zu den besten Sprechern gehört, muss eigentlich nicht mehr erwähnt werden – tue ich hiermit aber trotzdem nochmal :-)

Unter all den toll umgesetzten Büchern gibt es nur ein Grund zur Beschwerde – der Sprecher der Serie “Der dunkle Turm” von Stephen King, Vittorio Alfieri. Wäre diese mit David Nathan gesprochen, wäre ich damit schon durch. Das ist unter den ca. 35 Büchern in meiner Bibliothek aber das einzige, über das ich etwas schlechtes sagen kann.

Antworten

Denis Januar 4, 2013 um 20:48

Alle Flavia Hörbücher, aber auch das Ohrdebil Adventsmärchen war und ist einsame Spitze! Vielen Dank dafür. Immer wieder ein Hochgenuss. Hoffe das bald Betsy Taylor 10 kommt. Ansonsten war Extraleben einfach genial. Gruß Denis

Antworten

Silvia Jonas Januar 7, 2013 um 12:07

Hallo Denis,

vielen Dank für das Lob, was uns natürlich immer sehr freut!
Was Betsy Taylor 10 betrifft, hat erst die Übersetzung des Buches so lange gedauert und nun stocken die Lizenzverghandlungen – deshalb kann ich hier noch keine Auskunft geben.

LG Silvia

Antworten

harry Januar 5, 2013 um 14:24

ready player one

Antworten

Natascha Griese Januar 5, 2013 um 22:56

Ganz klar, Darkside Park , 1Q84, Ayla und Herr aller Dinge!
Ich bin wirklich richtig traurig, das Darkside Park teil2 nicht als Hörbuch erscheinen soll :-(

Antworten

Denis Januar 7, 2013 um 18:43

Hmm, schade. Aber vielen lieben Dank Sylvia für die prompte Antwort. Ich warte dann einfach weiter ;)

Antworten

DerJan Januar 7, 2013 um 22:41

Jetzt mal zu etwas völlig anderem. Nun ja, auch nicht völlig anders es geht immerhin um ein Hörbuch das ich 2012 sehr gemocht habe.

Wann bringt ihr den nächsten Nils Holgerson raus und wen muss ich wo mit wieviel Geld/Naturalien bestechen um diesen Prozess signifikant zu beschleunigen?

Antworten

Sabrina Januar 8, 2013 um 18:17

Hey Jan,

Geld hilft hier nicht weiter – aber ich könnte im Studio tatkräftige Unterstützung gebrauchen. Denn was hier fehlt ist Zeit. Alles von Aufnahmen, Schnitt und Arrangement liegt grad nur bei mir. Also wenn Du tatkräftig dabei bist, dann kriegste den nächsten Teil nicht nur kostenlos, sondern auch als einer der Ersten – Korrekturhören ist ja auch noch..

Also ich arbeite daran – wann immer Zeit ist.

liebe grüße
sabrina

Antworten

Ulrike Januar 8, 2013 um 17:49

mein favorit war Das Geheimnis von Askir bzw Eragon

Ich freue mich schon auf die Götterkriege von Richard Schwartz!

Antworten

DerJan Januar 9, 2013 um 12:28

Liebe Sabrina,

Ich bin jeden Tag von 8-16 Uhr berufstätig. Habe also von 17-22 Uhr noch Zeit. Allerdings kann ich nur jede Menge Erfahrung im Hörbuch hören vorweisen. Und Motivation, versteht sich. Wenn ihr mich also mit diesen Qualifikationen irgendwo einbeziehen könnt, dann los. Hauptsache 2013/2014 wird diese wunderbare Serie fertig. ;-)

Herzliche Grüße,
DerJan

Antworten

Sabrina Januar 9, 2013 um 18:43

Tja – bist du denn in berlin anzutreffen?

Antworten

KitShellin Januar 9, 2013 um 17:59

Meine Lieblingshörbücher 2012 waren ganz klar Der Anschlag von Stephen King und Abgeschnitten von Sebastian Fitzek und Michael Tsokos. Meine Lieblingssprecher sind dementsprechend David Nathan und Simon Jäger. Bei den Damen übrigens Nana Spier, aber das nur am Rande. :)

Ich war und bin aber auch sehr begeistert von den Geschichten um meinen Lieblingsagenten Pendergast oder von dem was David Hunter so erlebt. Wenn ich also für 2013 einen Wunsch äußern darf, von den beiden genannten und dem Tagebuch der Apokalypse sollten möglichst bald Fortsetzungen im Angebot sein. :)

Was ich im Moment in der Vorschau bis März so sehe gefällt mir leider nicht wirklich.

Viele Grüße aus Ballenstedt,

Timo

Antworten

DerJan Januar 9, 2013 um 22:14

Wohne in Berlin Mitte. Neben dem ständig wechselnden Bundespräsidenten… und keiner der Drei die ich bisher erlebt habe hat mich je zu seiner Einweihungsfeier in die schicke Bude eingeladen.
Ich bin jetzt jedenfalls neugierig geworden. Und mit oder ohne meine Hilfe, ich hoffe dass dieses Hörbuch fertig wird. Es ist ein vielleicht noch etwas übersehener Schatz in eurer Bibliothek!

Antworten

Silvia Jonas Januar 11, 2013 um 12:05

Ähm, was wolltest du uns fragen?

Antworten

DerJan Januar 11, 2013 um 12:19

Meine ursprüngliche Frage (s.o.) war, wann man mit einer Fortsetzung der Nils Holgersson Reihe rechnen kann. Die Sprecher der Tiere in den Hörbüchern waren für mich das Highlight 2012. Sogar ein bisschen besser als der neue Follett ;-)
Würde mich freuen wenn es damit 2013 weiter ginge. Herzliche Grüße.

Antworten

Sabrina Januar 14, 2013 um 13:56

Hey DerJan,

auf jeden Fall geht es weiter! Ich bin dabei neue Kollegen in das Projekt zu involvieren und wir kommen nun hoffentlich bald mal voran – das verflixte Kapitel 22 – das ist endlos lang und will nicht fertig werden..

wir sind dran :o)
Dir eine schöne Woche!
sabrina

Antworten

Britta Januar 11, 2013 um 14:00

Für mich waren es Herr aller Dinge und noch mal ein großes Dankeschön, dass ich endlich den Talisman von Stephen King und Peter Straub hören konnte.

Antworten

Nicole Pfeiffer Januar 11, 2013 um 16:58

2013 war für mich das “Kommissar Eberhofer” Jahr!
Ich fühlte mich selten so gut unterhalten!
Ich hoffe es gibt noch ein paar Fortsetzungen !

Antworten

Nicole Pfeiffer Januar 11, 2013 um 16:59

Natürlich 2012!

Antworten

hORST Januar 12, 2013 um 00:17

ausgeliehen von Christian:

“Und damit das Ihr die Eve Dallas Reihe von Robb fortsetzt habt Ihr mir zumindest schon “ein” Geschenk gemacht.”

Viele Grüße TEA

Antworten

Steffen Januar 13, 2013 um 15:30

Mein Highlight war eindeutig Schneller Als der Tod von Josh Bazell. Genial zynisch und von Christoph Maria Herbst einfach perfekt gelesen.

Antworten

tecc Januar 14, 2013 um 13:54

Meine Highlights 2012 waren die drei Teile von “Die Tribute von Panem” und “Ready Player One”

Antworten

Male Januar 15, 2013 um 20:33

Hallo, ich habe viele schöne Hörbücher gehört. Es ist so toll zu “lesen” und Hausarbeit zu erledigen, und zwischendurch lese ich dann auch ein Buch. Ich bin begeistert, u.a., von Folletts Jahrhundertsaga, von RitaFalks bayrischen Kommissar (samt Großmutter ), vom “Hundertjährigen der aus dem Fenster stieg und verschwand “. . . Noch erwähnenswert alle Bücher von Safir von “Mieses Kama” bis “Muh”

Antworten

Silvia Jonas Januar 16, 2013 um 13:27

Hi Male,

endlich werden wir die Hörbücher von Safier auch bekommen, die noch in unserem Sortiment gefehlt haben. Los gehts im Februar mit “Mieses Karma”.

Liebe Grüße
Silvia

Antworten

Male Januar 15, 2013 um 20:39

.. . Ich schreibe hier natürlich nur von Hörbüchern.

Antworten

Esther Januar 16, 2013 um 07:34

absolut alles von Paul cleave! dieser Autor hat so viel kreative Energie und damit so unglaublich gute Geschichten erschaffen, dass ich alle Hörbücher hintereinanderweg gehört habe und keine einziges mal ein schema f bemerkt habe. ausserdem ist der sprecher martin kessler einfach unendlich gut! spannung pur! danke, Paul cleave, danke, danke!

Antworten

Norbert Januar 17, 2013 um 17:36

Meine Lieblingshörbücher 2012 waren:
von Ken Follett Sturz der Titanen und Winter der Welt.
Ich fand sie sehr spannend und gut vorgelesen.

Ken Follett hat sehr gut recherchiert.

Antworten

David Januar 31, 2013 um 18:19

Definitiv “Ready Player One”! Mein leider sehr einsames Highlight 2012.
Wie siehts denn mit guten Endzeit, Zeitreise (und bitte nicht auf Time Travellers hinweisen!!! was für ein Schund) und Zombie – Hörbüchern im Jahr 2013 aus? …Wenn Ihr nicht wisst was sich da lohnen würde…ich maile Euch gerne eine riesen Wunschliste ;)

Antworten

Klaus Februar 14, 2013 um 10:23

Die sechs Folgen von Richard Schwartz Das Geheimnis von Askia war ein richtiger Genuß wenn man auf Fantasy steht. Auch der Vorleser Michael Hansonis ist genau der richtige für diese Serie gewesen, er hat geschafft es so vorzulesen, man konnte sich die Personen richtig bildlich vorstellen. Einfach eine schöne Entspannung nach odervor einem anstrengenden Arbeitstag. Ich hoffe das nicht zu lange auf die Fortsetzung ” Die Götterkriege ” und wenn möglich wieder mit Hansonis warten muß. Als eingeschworener Papier bzw. Hardcover Fan bin ich nun Auf den Geschmavk gekommen. Macht weiter so! Klaus

Antworten

Elisabeth März 8, 2013 um 09:42

Die Känguruh Chroniken und das Kanguruh Manifest und vor allem “Das Schicksal ist ein mieser Verräter” dieses Buch ist unglaublich. Traurig, lustig, modern, traurig, überraschend, anders, traurig…..

Antworten

Sabine Mai 26, 2013 um 12:16

Ich bin erst ein paar Monate dabei und habe soweit Christopher Moore, Terry Pratchett, Neal Stephenson gehört … Ich kann gar nicht genug kriegen von den Stimmen von Simon Jäger, David Nathan, Detlef Bierstedt, Michael Che-Koch und Boris Aljinovic.

Antworten

Hinterlasse einen Kommentar