Warum hat Audible ein eigenes Format?

Was ist AAX – und wozu DRM?
Heute möchte ich gern das Thema des eigenen Audible-Formats besprechen. Jeder der Audible kennt, kennt auch unser Hörbuchformat. Dafür möchte ich gern etwas ausholen und ein wenig aus der Geschichte von Audible berichten:
Das Hörbuchformat wurde ursprünglich 1995 von Don Katz, dem Gründer von Audible Inc, entwickelt, da es noch kein Standardformat für Hörbücher gab, geschweige denn MP3. Don Katz, ein erfolgreicher Bestseller-Autor in USA, suchte nach einem Weg, Bücher für ein breites Publikum hörbar zu machen und dies auf eine Art, die nicht nur zukunftsorientiert ist, sondern auch Spaß macht und komfortabel ist.

Neben der Erkenntnis, dass Hörbücher nicht so viele Kilobits wie Musik benötigen, dafür aber in der Regel auch deutlich länger sind als Musikalben, benötigt das Hörbuch im Gegensatz zu Musik deutlich mehr Speicherplatz, aber eine etwas geringere Klangqualität. Daher setzte Don Katz stark auf eine sprachoptimierte Komprimierung und sorgte mit dem eigenen Format dafür, dass nicht ein paar wenige Hörbücher euren kompletten Computer verstopfen.

Abonniert unseren RSS-Feed

Die Vorteile des Audible-Formats im Überblick
• Kein Haufen unübersichtliche MP3-Dateien, sondern eine kompakte Datei.
• Mit der Lesezeichenfunktion steigt ihr genau da wieder ein, wo ihr beim letzten Mal aufgehört habt.
• Die stark komprimierte Datei erlaubt es, für viel Hörbuch wenig Speicherplatz zu benötigen.

Es gibt noch einen weiteren Grund für unser eigenes Format: die Größe unseres Angebots. Eigentlich würden wir gern jedes Hörbuch auch im Download anbieten, welches man überhaupt auf dem Markt finden kann. Nur weil unser Format einen eingebauten Kopierschutz hat, vertrauen uns die Verlage und Autoren überhaupt so viele Hörbücher an. Würden wir uns von diesem Kopierschutz trennen, müssten wir uns auch von der Reichhaltigkeit unseres Sortiments trennen.

Die verschiedenen Audible-Formate
Die Audible-Hörbücher können in 4 verschiedenen Qualitätsstufen heruntergeladen werden:
Format 3 = das kleinste Monoformat mit 16 kbit/s.
Format 4 =
Monoformat mit 32 kbit/s. Eine Audiostunde benötigt ca. 14,4 MB Speicherplatz.
AAX =
Stereo mit 64 kbit/s. Ungefähr 25 MB pro Audiostunde (von uns empfohlen).
AAX+ =
Stereo mit 128 kbit/s (Qualität der Hörbuch-CDs – für Hörspiele geeignet). 50 MB pro Audiostunde.

Als Daumenwert kann man sagen: bei AAX+ hat ein 10–stündiges Hörbuch eine Downloadmenge von ca. 500 MB, bei AAX sind es ca. 250 MB.

Welche MP3-Player können das Format abspielen?
Dieses Format mit den unterschiedlichen Qualitätsstufen lässt sich auf mittlerweile über 500 verschiedenen MP3-Playern, PDAs und/oder Mobiltelefonen abspielen, z.B. auf allen iPhones, iPads, iPods, Android-Smartphones, den meisten Philips-MP3-Playern und vielen mehr. Wir haben eine Liste aller Geräte, die unser Hörbuchformat unterstützen, sortiert nach Herstellern, zusammengestellt. In dieser Liste wird neben den Abbildungen der Player auch genau angegeben, welches Format, also welche Qualitätsstufe der jeweilige Player beherrscht. Unsere iPhone (iPad)-App und Android- und Windows-App gibt’s natürlich auch.

Bitte bedenkt, dass wir mit allen großen Herstellern im Gespräch sind, damit irgendwann alle MP3-Player Audible-kompatibel sind, doch es liegt im Ermessen der Hersteller, ob diese den Playern das entsprechende Plug-In hinzufügen oder nicht.

Wie stelle ich die Qualitätsstufen um?
Wenn ihr jetzt feststellt, dass ihr die ganze Zeit eure Hörbücher im Format 4 hört, euer Player aber eigentlich AAX abspielen kann – kein Problem: Bei Audible könnt Ihr das Format einfach in eurer persönlichen Online-Bibliothek ändern und jedes jemals erworbene Hörbuch so oft herunterladen wie ihr wollt – selbstverständlich auch über die Nutzung des Flexi-Abos hinaus.

Audioformat umstellenDas Audioformat einfach in der Online-Bibliothek umstellen

Wo sind die Grenzen?
Das Thema „Digitale Rechteverwaltung“ (auch DRM Digital Rights Management genannt) lassen viele zusammenzucken. Laut Wikipedia bezeichnet dies ein Verfahren, mit denen die Nutzung (und Verbreitung) digitaler Medien kontrolliert werden soll. Die hier bezeichneten Rechte beziehen sich nicht notwendigerweise auch auf rechtliche Rechte. Hier geht es vielmehr um Berechtigung.

Auch Audible geht es nicht darum, die Rechte der Hörer zu mindern, sondern vielmehr möchten wir den Rechteinhabern (also den Hörbuchproduzenten) die Sicherheit geben, dass die über Audible vertriebenen Daten nicht weiter verbreitet werden können. Hörbuchproduzenten legen auf den Kopierschutz großen Wert.
Tatsache ist, wenn sich Audible von seinem Format trennen und beispielsweise ein MP3-Format ohne Kopierschutz anbieten würde, dann hätten all unsere Hörer plötzlich kein Problem mehr mit der Kompatibilität der MP3-Player – aber leider würden Sie auch nur noch 20% unseres Titelangebots nutzen können, weil wir uns von den anderen 80% unserer Hörbücher verabschieden müssten.

Dafür nehmen wir in Kauf,
• dass das Format nicht kopierbar und umwandelbar ist
• dass nicht alle Player auf dem Markt das Format wiedergeben können
• dass wir euch sogar einen Player im 3-Monats-Abo schenken, der das Format abspielen kann

Da wir den Kopierschutz aber so liberal und komfortabel wie möglich gestalten wollten, könnt ihr die Hörbücher:
• so oft herunterladen wie ihr wollt, in allen angebotenen Qualitätsstufen
• auf bis zu 3 PCs oder Macs parallel herunterladen
• auf bis zu 3 mobile Abspielgeräte parallel übertragen
• einmal auf Audio-CD brennen

Wenn jetzt noch Fragen offen sind, die das Format betreffen, dann kommentiert doch bitte diesen Blogbeitrag. Gern beantworte ich diese dann so schnell wie möglich.

Generell gilt natürlich: Ruft uns jederzeit an oder schreibt uns eine E-Mail – wir beantworten eure Fragen gerne!

Wir sind sieben Tage die Woche für euch da. Vorab lohnt sich häufig ein Blick in unser Hilfecenter. Manche Fragen lassen sich im Gespräch dann aber doch am besten klären. Telefonisch sind wir Montag bis Freitag von 8 bis 22 Uhr sowie Samstag und Sonntag von 10 bis 18 Uhr unter 0800 – 5890073 (kostenlos aus Deutschland – auch Mobilfunk) zu erreichen. Solltet ihr aus dem Ausland anrufen, dann klingelt bitte unter der Rufnummer +49 (0)89 220 61058 (Kosten abhängig vom Provider) durch.

Keinen Artikel verpassen? Dann abonniere jetzt den RSS Feed des Hörbücher-Blogs!

Share on Facebook6Google+1Tweet about this on Twitter4

Kommentar (Warum hat Audible ein eigenes Format?)

  1. Ich habe eine einfache Frage. Wie ich schon des öfteren gelesen habe ist das Brennen auf CD nur eine eher nebensächliche Möglichkeit von Audible. Ich würde den Umstand in Kauf nehmen und die CD’s mit ITunes brennen und dann in mp3 umwandeln, -zu meinem Glück habe ich den tollen Sony Walkman- aber ehrlich gesagt, bei einem 35 Stunden Hörbuch etwa 30 Rohlinge zu verbrauchen??? Jetzt also meine Frage: Wieso kann ich das Datenvolumen einer CD also 700 MB nicht vollständig ausnutzen. Warum hat man sich überhaupt die Mühe gemacht diese Möglichkeit zu schaffen, die Hörbücher auf CD (Audio CD) brennen zu können, wenn nur max. 80 min drauf passen???