Wie überstehe ich die Wartezeit bis zur 7. Staffel?

Jedes Frühjahr fiebern weltweit Fans Game of Thrones entgegen. Am 26. Juni 2016 lief die zehnte und damit letzte Folge der sechsten Staffel auf HBO. Ab 11. März 2017 könnt ihr die letzte Staffel auch im Free-TV ansehen – danach heißt es wieder warten bis im Sommer 2017 die Fortsetzung kommt.

Damit der Entzug nicht allzu schlimm ausfällt, haben wir hier die ultimativen Hörbuch-Tipps für euch, die euch die Wartezeit bis zur siebten Staffel gut überstehen lassen.

Die Serie selbst natürlich

Game of Thrones von George R. R. Martin

Wer so richtig im Game of Thrones-Fieber gefangen ist, hat natürlich die Gelegenheit, die Vorlage zur TV-Serie ungekürzt zu genießen. Solltet ihr die Hörbücher, eingelesen von Reinhard Kuhnert, noch nicht kennen, habt ihr dank einer fast zweistündigen kostenlosen Hörprobe die Gelegenheit, erstmal hinein zu schnuppern. Falls ihr euch wundert, warum so mancher Name anders ausgesprochen wird als in der TV-Serie: Die Hörbuchreihe startete bei Audible bereits 2008, die TV-Adaption flimmert aber erst seit 2011 über den Bildschirm.

Details, die die Fernsehserie nicht verrät…

Das Schöne an den „Das Lied von Eis und Feuer“-Hörbüchern ist, dass sie so detaillreich sind, dass man beim wiederholten Hören Querverbindungen und Hinweise entdecken kann, die einen beim ersten Mal vielleicht entgangen sind. Oder ist euch bereits beim ersten Hören aufgefallen, dass Marwyn, der Maester, den Samwell Tarly in der Zitadelle trifft, auch ein Lehrmeister von Mirri Maz Duur war? Zwanzig Hörbücher gibt es bisher, mit einer Gesamtlaufzeit von über 200 Stunden.

Für die alle weiteren Empfehlungen, brauchen wir jetzt natürlich erstmal die richtige Atmosphäre…


Game of Thrones Intro

Eine (Art) Vorgeschichte

Die Heckenritter von Westeros von George R. R. Martin

Ebenfalls von Reinhard Kuhnert eingelesen wird Die Heckenritter von Westeros, eine Novellensammlung um ein legendäres Heldengespann: dem Ritter Dunk und seinem Knappe Ei. Die Erzählungen spielen mehrere Jahrzehnte vor den Ereignissen von „Game of Thrones“ und gewähren Einblicke in die Regierungszeit der Targaryen-Könige. Mehr über den Inhalt erfahrt ihr in der Rezension zu „Das Urteil der Sieben“. Ein besonderes Schmankerl für echte Fans ist, dass es sich bei dem jungen Ei um keinen Geringeren handelt als Maester Aemon, Jon Schnees Unterstützter an der Mauer. Zudem lernen wir den geheimnisvollen Blutraben kennen, der in der sechsten Staffel von „Game of Thrones“ als Brans Mentor auftritt.

Alles über Westeros

Westeros - Die Welt von Eis und Feuer von George R. R. Martin

Wem das noch nicht reicht, der kann sich Westeros – Die Welt von Eis und Feuer vorknöpfen, ein fiktives Geschichtsbuch zur Welt von „Game of Thrones“, das die Geschichte der Sieben Königslande erzählt. In über 20 Stunden Laufzeit entblättert sich detaillreich die Historie einer Fantasy-Welt: Wir erfahren mehr über die verschiedenen Epochen – vom Zeitalter der ersten Menschen, über die Lange Nacht bis hin zur Ankunft der Andalen – über die in der Serie immer wieder gesprochen, die aber kaum beleuchtet werden.

Es muss nicht immer Westeros sein …

George R. R. Martin schreibt genial, aber auch sehr langsam. Deshalb haben wir für euch die Werke diverser anderer Autorinnen und Autoren herausgesucht, die auf ihre Weise genau so überzeugend sind wie „Das Lied von Eis und Feuer“.

Shakespeare-Drama

Ihr steht vor allem auf das politische Machtgerangel und die blutigen Schlachten in „Game of Thrones“? Dann legen wir euch Macbeth: Ein Epos an’s Herz.


Macbeth: ein Epos – Trailer zum Hörspiel

Das hochkarätig besetzte Hörspiel, das Shakespeares berühmtes Bühnenstück neu interpretiert, wurde von meiner Kollegin Ute treffend als „faszinierendes Drama um Macht, Gewalt und tödlichen Ehrgeiz“ bezeichnet. In ihrem Blogartikel erfahrt ihr, worum es genau geht und warum es euch interessieren könnte.

Reise durch Mittelerde

Der Herr der Ringe von J. R. R. Tolkien

Sollte euch der Sinn eher nach opulentem Weltenbau stehen, dann versucht es mit Der Herr der Ringe. Inhaltlich und erzählerisch unterscheiden sich „Game of Thrones“ und der Genre-Klassiker von J. R. R. Tolkien zwar sehr. Aber sowohl Mittelerde als auch Westeros verfügen über eine reiche fiktive Historie und die beiden Autoren haben ihre Welten mit einer atemberaubenden Liebe zum Detail erschaffen, die ihresgleichen sucht. Ihr habt die Wahl zwischen der ungekürzten Hörbuchproduktion, die von Gert Heidenreich und Achim Höppner eingelesen wird, und einer über elfstündigen Hörspielvariante.

Wem Tolkien zu weitschweifig und angestaubt ist, kann aus einer ganzen Reihe moderner Fantasy-Epen wählen, die handlungstechnisch rasanter aufgebaut sind, ohne auf einen faszinierenden Weltenbau oder interessante Charaktere zu verzichten:

Sagenumwobene Schwerter und Elben-Armeen

Der Abschiedsstein von Tad Williams

Ende der 80er Jahre löste Tad Williams mit seinem Fantasy-Epos Das Geheimnis der Großen Schwerter – auch bekannt als „Osten Ard-Saga“ – in der Phantastik-Szene einen Begeisterungssturm aus. George R. R. Martin hat freimütig zugegeben, dass ihn Der Drachenbeinthron und seine Nachfolgebände dazu inspirierten, „Game of Thrones“ zu schreiben.

Martins Einfluss wiederum lässt sich bei Williams zweiten großen Fantasy-Zyklus erkennen, Shadowmarch: Im Mittelpunkt der Handlung steht der Kampf um den Kontinent Eion, der gleich von zwei Seiten in die Mangel genommen wird:

Hinter der Schattengrenze

Shadowmarch von Tad Williams

Im Norden durchdringt die Armee der elbenhaften Zwielichtler die magische Schattengrenze, hinter die sie einst von den Menschen verbannt wurden. Im Süden steht ein wahnsinniger Gottkönig vor den Toren einer als uneinnehmbar geltenden Stadt.

Wie „Das Lied von Eis und Feuer“ wird Shadowmarch aus der Sicht zahlreicher Figuren erzählt, darunter der Zwerg Chert Blauquarz und sein geheimnisvoller Ziehsohn Flint; die junge Prinzessin Briony, die sich nach der Ermordung ihres älteren Bruders vor die Herausforderung gestellt sieht, das kleine Königreich Südmark zu regieren, das direkt an der Schattengrenze liegt. Ihr Zwillingsbruder Barrick gerät unterdessen in den Bann einer Elbenkönigin, die ihn auf eine Mission in das von Magie verseuchte Reich hinter der Schattengrenze schickt.

Das alles kommt euch auf den ersten Blick bekannt vor? Wir können euch beruhigen:

Shadowmarch ist keine blasse Kopie von Game of Thrones.

Die atmosphärische Vorlage von Tad Williams, der ein begnadeter Wortschmied ist, wird von David Nathan stimmungsvoll interpretiert. Und das Beste: Der vierte und letzte Teil der Saga erscheint im Oktober als Hörbuch; ihr müsst also keine Angst haben, euch auf ein Epos einzulassen, dessen Ende in unbekannter Ferne liegt.

Des Königs Meuchelmörder

Der Nachtmagier von Robin Hobb

Der Bastard eines Prinzen, ein Herrschergeschlecht mit magischen Fähigkeiten – und jede Menge Intrigen am Königshof. Robin Hobbs Weitseher-Zyklus ist definitiv etwas für euch, wenn ihr hervorragend geschriebene Fantasy mit überraschenden Wendungen und extrem gut ausgearbeiteten Charaktere mögt.

Anders als bei „Game of Thrones“ zerfasert sich die Handlung zwar nicht in Dutzende Schauplätze und Figuren, sondern spielt fast ausschließlich in einer Burg und wird aus der Perspektive eines einzelnen Charakters geschildert: Bastard Fitz Chivalric wächst ungeliebt unter der Dienerschaft auf – bis sein Großvater König Listenreich auf seine magischen Talente aufmerksam wird und ihn zum Assassinen ausbilden lässt. Matthias Lühn schlüpft als Sprecher in dessen Rolle.

Wie bei „Game of Thrones“ spielt Magie nur eine untergeordnete Rolle, wie Bran Stark kann Fitz geistig Verbindung zu seinem Wolfsgefährten aufnehmen – und wie George R. R. Martins Epos widerfahren hier guten Menschen schreckliche Dinge, die sie zeichnen, aber nicht zerstören. Einfach genial!

Der König der Legenden

Der Winterkönig von Bernhard Cornwell

Ihr glaubt, man kann der Sage um Artus und die Ritter der Tafelrunde nichts mehr Neues abgewinnen? Das dachten wir auch auch, bis wir über Bernhard Cornwells Winterkönig gestolpert sind, eingelesen von Gert Köster. Der erzählt die Artus-Sage sozusagen im „Game of Thrones“-Style.

Bei Cornwell ist Artus – hier Arthur – kein König, sondern nur Regent für den neugeborenen Thronerben Mordred. Die Römer sind vor kurzem aus Britannien abgezogen und Arthur hat alle Hände voll damit zu tun, die Bewohner der Insel zu einen und sich gegen die einfallenden Sachsen zu behaupten.

Wie in Marion Zimmer Bradleys grandiosem Kult-Klassiker Die Nebel von Avalon spielt der Konflikt zwischen der neuen Religion der Christen und dem alten heidnischen Glauben eine große Rolle. Fürsprecher für letztere ist der Druide Merlin, der in dieser Trilogie wahrlich keine Lichtgestalt ist. Cornwells Artus-Reihe ist düsterer, rauer und realistischer als andere Neuinterpretationen dieses Sagenstoffes.

Das macht auch der nachfolgende Trailer der History-Serie The Last Kingdom deutlich, die auf Cornwells Uthred-Saga basiert:


Trailer zur TV-Serie The Last Kingdom

Das Rad der Zeit

Abschließend noch ein Tipp für alle unter euch, die es wirklich episch mögen.

Mit beeindruckenden 600 Stunden Laufzeit gilt Das Rad der Zeit als die vermutlich längste Serien-Hörbuchproduktion der Welt.

So umfangreich ist die Geschichte, dass es dem Autor Robert Jordan seinerzeit leider nicht mehr gelang, seinen Zyklus selbst zu Ende zu erzählen. Die Abschlussbände stammen aus der Feder von Brandon Sanderson – auch ein Autor, dessen Hörbücher bei Fantasy-Fans sehr beliebt sind.

Das Rad der Zeit erzählt den klassischen Kampf zwischen den Mächten des Lichts und der Finsternis. Im Mittelpunkt des großen Figurenensembles steht Rand, ein einfacher Bauernjunge, der an der Seite der Zauberin Moiraine und einiger Gefährten nach dem Wiedergeborenen Drachen sucht, auf dessen Schultern die Hoffnungen der ganzen Menschheit ruhen.

Das Rad der Zeit von Robert Jordan

Jordan erzählt sehr klassische Fantasy im 90er Jahre-Stil. Obwohl gängige Klischees bedient werden – der brave Bauernknabe, auf den ein großes Schicksal wartet; das Schlitzohr als Held; die Frau nicht als Kämpferin, sondern als Seherin und Zauberin -, macht der Autor das sehr charmant. Trotz der Nähe zu Tolkien gelang es ihm, ein eigenständiges, rundes Werk zu schaffen, das auf dem ganzen Erdball von Millionen Lesern geliebt wird.

Eingelesen wird die ganze Reihe von Helmut Krauss, der von Fans in einer Online-Abstimmung aus einer Reihe von Sprechern ausgewählt wurde. Fantasy-Freunde, die es ausführlich und eher klassisch als düster mögen, kommen hier voll auf ihre Kosten.

Was sind eure Game of Thrones Tipps?

Fantasy ist so ein beliebtes Genre und hat so viele Perlen zu bieten, dass wir noch ewig weiter empfehlen könnten. Stattdessen übergeben wir den Staffelstab aber jetzt an euch.

Verratet uns doch in den Kommentaren, mit welchen Hörbüchern ihr euch die Wartezeit auf die siebte Staffel Game of Thrones verkürzen werdet? Welche Fantasy-Saga fehlt eurer Meinung nach in unserer Aufzählung? Und welche Hörbücher könnt ihr empfehlen? Wir sind gespannt!

Game of Thrones - die große Hörspielreihe

Share on Facebook0Google+0Tweet about this on Twitter0
Christian Handel

Christian Handel schreibt für das monatliches Print-Magazin "Nautilus - Abenteuer & Phantastik", arbeitet als Lektor für eine Science Fiction-Serie und moderiert Lesungen und Autorenveranstaltungen. Seit 2008 bloggt er über phantastische Bücher, Filme, Comics und natürlich Hörbücher auf www.fantasy-news.com.

Kommentar (Wie überstehe ich die Wartezeit bis zur 7. Staffel?)

  1. Also auf jeden Fall zu empfehlen sind natürlich die Königsmörder Chroniken, wie auch so ziemlich alle Werke von Brandon Sanderson. Leider als Hörbuch nicht verfügbar, ich hoffe dies wird bald nachgeholt, ist die Saga von Steven Erikson, „Spiel der Götter“ – auf englisch Malazan Book of the fallen.

    1. Ich warte auch auf die Vertonung von Steven Eriksons Spiel der Götter und kann auch gar nicht nachvollziehen warum das nicht längst schon geschehen ist. Detlef Bierstedt oder David Nathan würden sich dafür super gut eignen ;).
      Wer noch Tipps braucht, hier mal meine favorits:
      The first law – Joe Abercrombie (David Nathan)
      Sturmlicht Chroniken – Brandon Sanderson (Detlef Bierstedt)
      Königsmörder Chronik – Patrick Rothfuss (Stefan Kaminski)
      Tad Williams – Osten Ard Das geheimnis der großen Schwerter (Andreas Fröhlich)
      Michael J.Sullivan – Riyria (David Nathan)
      Peter V. Brett – Dämonen Zyklus (Jürgen Holdorf)

  2. Alessio spricht mir aus der Seele. Malazan Book of the Fallen sollte wirklich vertont werden. Ebenso sind die Kingkiller Chronicles einer meiner Favoriten zusammen mit „Song of Ice and Fire“ und „The Dark Tower“. Letzteres Epos von Stephen King sollten sich die Leute schnellst möglich besorgen, denn die Serien/Kinoproduktion läuft schon, mit Idris Elba und Matthew McConaughey \o/

  3. Da wäre die Riyria (1-5, das Buch #6 kommt im Herbst) Reihe. High-Fantasy, aber nicht ganz so ernst wie Das Lied von Eis und Feuer aka Game of Thrones. Und David Nathan liest einfach wie ein Hörbuch-Gott. :-) Auch gut: Die Chroniken von Siala 1 – 3. Nimmt sich selbst nicht ganz so ernst, und spielt mit den gängigen Fantasy-Klischees.

  4. Aurian fand ich nicht schlecht (5 Bände). Da gab es auch noch vier wahnsinnig gute Bücher aus der Reihe vom schwarzen Auge. Ich hab da viele gelesen, doch die vier haben es mir sehr angetan. Einmal das zerbrochene Rad. Ein dreibändiges Epos. Dann das Buch Maraskengift von Marcus Tillmann, das war deutlich philosophisch angehaucht. Dann eins meiner Lieblingsbücher: Rabensturm (früher: 3 Nächte in Fasar) von Bernhard Hennen. Weil ich es sehr besonders finde, poste ich hier noch den Klappentext: „Ein geheimnisvoller Fremder erzählt auf dem Basar von Unau die Geschichte des Sklaven Omar, der mit der Tochter seines Herrn durch die Wüste flieht. Verfolgt von einem finsteren Magier, der nicht eher ruhen wird, bevor er Omar für diesen Frevel bestraft hat. Doch die Geschichte ist weit mehr als ein Märchen …“ und zu guter letzt noch das vierte, weil niemand es je so faszinierend gemeistert hat Magie in Worte zu Fassen: „Treibgut“ von Karl-Heinz Witzko, einem der Schöpfer der riesigen Welt des Schwarzen Auges. Die Handlung ist relativ kurz und doch sehr aussagekräftig. Die Gedanken und Geschichten des Protagonisten sind extrem interessant und die Wendungen kommen überraschend, sodas man sehr mitreisend durch eine phantastische Welt der Magie und der Gefühle sowie authentischer Erinnerungen geführt wird, bis man schließlich aus einem Traum erwacht, erst dann, wenn die letzte Zeile gelesen ist… Danke an die tollen Beiträge, ich werd mich mal mit den Vorschlägen hier beschäftigen!

  5. Das mit der längsten Hörbuchserie der Welt stimmt nicht ganz. Die Perry Rhodan Erstauflage mit 480* 3-3,5h, die außerdem noch fortgeführt wird, ist noch länger.

  6. Wer keine Angst vor etwas exotischeren Geschichten hat, dem sei The Dandelion Dynasty von Ken Liu ans Herz gelegt. Liu, in den USA geboren, aber Kind chinesischer Eltern, hat sich vor allem durch das Übersetzen von Sci-Fi Werken vom Chinesischen ins Englische einen Namen gemacht. „The Dandelion Dynasty“ ist sein erstes größeres eigenständiges Werk. Inhaltlich ist es eine fernöstliche Variante von GoT, stilistisch finde ich ihn persönlich besser als George R.R. Martin. Weniger Blood& Gore und mehr Verwurzelung in einer fast schon folkloristischen Sprache zeichnen Liu aus. Es geht zwar auch Recht brutal zu und Sex spielt eine zentrale Rolle, aber genauso tun dies Lieder, Märchen, Mythen und Legenden. Bisher sind 2 Bücher der geplanten Trilogie auf englisch erschienen und bei Audible ebenfalls auf englisch erwerbbar. Gesamtdauer ca. 50 Stunden. http://kenliu.name/novels/

  7. Ich weise den Audible Support. Seit langem auf Defekte in dem Deutschen GOT Büchern 1 und 3 hin. Die werden einfach nicht repariert obwohl das jeder Ton Techniker bestimmt mit Leichtigkeit kann Traurig und ärgerlich dass Audible nicht einwandfreie Produkte weiter anpreist. Mittlerweile frustrierte Grüße von einem der seit Ende 2009 Kunde ist.

  8. Definitiv die gesamte “ Götterkriege“ Reihe von Richard Schwarz, angefangen bei „Das erste Horn“. Ein absolutes Muss für Fantasy Fans!!!