Shakespeare trifft Game Of Thrones – Macbeth: ein Epos

Macbeth: ein Epos

Gewittergrollen. Dudelsäcke klagen durch die bitterkalte Nacht. In den schottischen Highlands treffen sich drei Hexen zu einer unheilvollen Prophezeiung. Es geht um Macbeth, den adeligen Krieger, dessen Breitschwert kurz darauf in einem klirrenden, blutspritzenden Zweikampf die Brust eines Erzfeindes spaltet.

Auf Burg Dunsinane treibt Skena Macbeth ihren Ehemann dazu, den Thron gewaltsam an sich zu reißen. Doch der grausame Mord an König Duncan lastet wie ein Fluch auf dem Paar. Immer mehr Blut klebt an ihren Händen, und Tod und Wahnsinn erfüllen bald die Burgmauern und die dunklen Wälder des Great Glen.

Hier geht es zum Hörspiel „Macbeth: ein Epos“ von David Hewson.

Hört sich das nach einem staubigen Theaterstück mit Monologe haltenden Männern in Strumpfhosen an? Nein. Nichts gegen William Shakespeare. Sein Macbeth ist schon auf der Bühne ein faszinierendes Drama um Macht, Gewalt und tödlichen Ehrgeiz.

Vom Bühnenstück zum Hörbuch (2011)

Dass noch mehr darin steckt, wissen auch Autor David Hewson (Das Verbrechen) und Shakespeare-Experte A.J. Hartley. 2011 nehmen sie das Bühnenstück, mischen es mit historischen Fakten und bauen es zu einem Roman aus.

Macbeth: a novel

Der Kern der Geschichte bleibt bestehen. Überflüssige Szenen fallen weg, neue kommen dafür hinzu. Im Stück nur Angedeutetes wird hervorgehoben. Das äußere Drama wird um das innere ergänzt. Der Effekt: Die Figuren werden menschlicher, ihre Motive verständlich. „Wir müssen wissen, warum sie so handeln, wie sie es tun“, erklärt Hewson. 2011 erscheint „Macbeth: a novel“, sagenhaft gelesen vom schottischen Schauspieler Alan Cumming.

2016: Vom Hörbuch zum deutschen Hörspiel!

Schnitt in die Gegenwart. 2016. Hörspiele für Erwachsene werden immer beliebter. Spannende Stories mit Thrill, Abenteuer und Action sind gefragt, mit faszinierenden Figuren, gerne mit einem Hauch Grusel und Fantasy. All das bietet die Geschichte von Macbeth. Aus dem Hörbuch soll jetzt ein Hörspiel werden – auf Deutsch! David Hewson macht sich abermals begeistert ans Werk.


Macbeth: ein Epos – Trailer zum Hörspiel

Uuund… Action!

Eine Highlight des Hörspiels sind die wuchtigen Action-Sequenzen. Für David Hewson ist die Choreographie eine Herausforderung – und ein großer Spaß:

Ich bin in meinem Arbeitszimmer herumgesprungen, habe gebrüllt und mit einem imaginären Schwert gefuchtelt.

Die Schilderungen des Erzählers werden ergänzt von einer authentischen Geräuschkulisse: Da klirren Klingen gegeneinander, Kettenhemden rasseln, Flammen prasseln im Hintergrund. Dazu das Keuchen, Stöhnen und Brüllen der Sprecher und die von dröhnenden Trommeln, Dudelsäcken und Flöten dominierte mittelalterliche Musik – unter der Regie von Christian Hagitte erwacht das düstere Drama eindrucksvoll zum Leben.

Macbeth meets Game of Thrones

Das erinnert nicht nur ein bisschen an Game Of Thrones. Intrigen, Verrat, der Kampf um den Thron. Blutige Rache. Wahnsinn. Fluch und böse Geister. Die Ähnlichkeiten sind laut David Hewson kein Wunder. Sowohl Shakespeare als auch George R.R. Martin kannten die historischen Wahrheiten der britischen Thronfolge. Die Krone ging selten ohne Blutvergießen auf den nächsten König über. Dass es dabei um mehr ging als Ruhm und Macht, ist Hewson wichtig. „Ich hoffe, diese Version zeigt auch, dass es echte Menschen waren, getrieben von Furcht und der Liebe zu ihrer Familie.“

Bühne frei für Hollywood’s Synchronsprecher

Damit es gelingt, das alles rüberzubringen – das Drama, die Emotionen – kann man nicht irgendwen hinter die Mikrofone setzen. Tobias Kluckert, Synchronsprecher von Gerard Butler und Bradley Cooper, schultert die Rolle des Macbeth mit Wucht und wachsender Tragik. „Lady Macbeth“ Claudia Urbschat-Mingues leiht sonst Angelina Jolie ihre Stimme und Udo Schenk (Fergus) synchronisiert normalerweise Ralph Fiennes. Auch die deutsche Stimme von Michael Fassbender ist zu hören.


Macbeth: ein Epos – Castteaser zur Hauptrolle Macbeth

Zum 400.Todestag von Shakespeare

Das Gesamtpaket überzeugt am Ende sowohl Shakespeare-Gelehrte als auch Fans mittelalterlicher Action-Abenteuer. „Wir wollten ein großes, multidimensionales Epos schaffen, das sich im Kopf der Hörer abspielt“, fasst Hewson zusammen. Vom Ergebnis können sich ab dem 23.4.2016 alle überzeugen. Dann ist Macbeth: ein Epos erhältlich, und zwar passend zum 400. Todestag von William Shakespeare. Es ist eine tiefe, zeitgemäße Verbeugung vor einem seiner legendärsten Werke – und ein mächtiger, grimmiger Hörspielgenuss.

Kostenlos reinhören in Macbeth: ein Epos

Ihr seid euch noch nicht sicher? Dann lasst euch überzeugen: Auf der Audible Facebook-Seite könnt ihr in den nächsten Tagen exklusiv reinhören.

Hier geht es zum ganzen Hörspiel „Macbeth: ein Epos“ von David Hewson.

Share on Facebook0Google+0Tweet about this on Twitter0
Ute Esken

Ute Esken ist 'made in Germany', hat ihr Herz aber dort, wo man Englisch spricht: Sie hat ein Jahr in den Südstaaten gelebt und liebt New York und London. Für Audible schreibt Ute regelmäßig über englische Hörbuchschätze und stellt die interessantesten englischen Hörbuch-Neuerscheinungen vor. Auf ihrem eigenen Blog 'buchstapelweise' rezensiert sie Bücher und Hörbücher.